vom frühling ins schneechaos

Sorry, ich war ein klein bisschen Blogging-faul die letzten Wochen.
Aber jetzt geht’s mit volle Elan wieder los 🙂
Nach dem weihnachtlichen Aufenthalt in Deutschland, nun seit Mitte Januar wieder in Japan. Und gleich mal mit einer fetten Flugzeugerkältung gestartet. Nerv!

Inzwischen aber wieder fit und Tokio hat sich in den letzten Wochen schon frühlingshaft gezeigt, mit bis zu 18 Grad. Deshalb hieß es “nix wie raus”, und wer der großen Stadt mal entfliehen möchte ohne sich in den Zug oder da Auto zu setzten, findet immer schöne Ecken & Parks wie Todoroki Valley, in der Nähe von Futako Tamagawa. Man kommt sich ein bisschen wie im Urwald vor, wenn man durch diesen Park spaziert, und vergisst ganz schnell den Trubel außen herum.

Das Wochenende darauf war Skifahren angesagt, Naeba Mountain, knapp 180km von Tokio entfernt. Aber: wer auch wirklich um 9:00 auf der Piste sein will muss früh aufstehen. Ab 5:30 steht man erstmal im Stau raus aus der Stadt und kann für die Strecke mit knapp 4-5 Std rechnen. Deshalb: Abfahrt um 4:00 Uhr Morgens. Doch dank tollem Schnee hat sich auch das gelohnt. Dummerweise hab ich im Halbschlaf die Snowboardhose vergessen und musste mir dann ein fesches, überteuertes Teil im Skigebiet leihen. Ärgerlich.

Und dann hat sich das Wetter dieses Wochenende noch mal umentschiedenen und denn Winter zurück nach Tokio geholt: Schneechaos, Bahnen fuhren nicht mehr, die Tokioter spannten sich die Schneeketten auf die Reifen. Den ganzen Trubel konnte ich dann doch nur verwundert beobachteten, schließlich war es jetzt nicht so als wären wir im Schnee versunken, also sind wir trotz Wetterwarnung noch draußen gegangen…Und wer kann sonst noch von sich behaupten ‘ne Schneeballschlacht in Tokio miterlebt zu haben?
Weiterer Vorteil: kaum ein Japaner traute sich noch aus dem Haus und wir hatten Shibuya Crossing, Restaurant und selbst am nächsten Tag noch Ikea fast komplett für uns alleine!

got a little bit lazy… sorry!

So what happened after the Christmas trip to Germany? Tokyo was already getting ready for spring! 18 degrees, that is why i was happy to get outside and have a nice walk through Todoroki Valley, a beautiful park which makes you forget the big city!

The other weekend we went skiing at Mt. Naeba, which is around 180km from Tokyo. Nevertheless it is really important to get up early! Otherwise you will get stuck in the early morning traffic yam, starting at 5:30. But as always, the snow was nice in Naeba an worth to be a little bit tired.

And than the weather changed completely and the winter came back to Tokyo, with snowstorm and chaos in the city! Not really understandable for me…. Almost all trains were delayed or cancelled and most of the people didn’t leave their homes. Therefore we could enjoy Shibuya including snowball fight, without the usual crowded surrounding! Good days for shopping as well 🙂

Tags: , , , , , , ,

About leeloo106

laura mack titelius, living in tokyo japan for three years. Loves Japan's outdoor activities like camping, surfing, MTB, hiking even more than the big city life in Tokyo

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s